E-waste

Globaler Elektroschrott: Anstieg um 21 Prozent in 5 Jahren

2019 wurde weltweit ein Rekord von 53,6 Millionen Tonnen (Mt) Elektroschrott produziert – das Gewicht von 350 Kreuzfahrtschiffen von der Größe der Queen Mary 2; 57 Milliarden Dollar in Gold und anderen weggeworfenen Bestandteilen – meist versenkt oder verbrannt.

Laut dem heute veröffentlichten “Global E-waste Monitor 2020” der Vereinten Nationen wurde im Jahr 2019 weltweit ein Rekord von 53,6 Millionen Tonnen Elektronikschrott erzeugt, ein Anstieg von 21 Prozent in nur fünf Jahren.

Der neue Bericht sagt auch voraus, dass der weltweite Elektroschrott – ausrangierte Produkte mit einer Batterie oder einem Stecker – bis 2030 74 Millionen Tonnen erreichen wird, was fast einer Verdoppelung des E-Mülls in nur 16 Jahren entspricht. Dies macht Elektroschrott zum weltweit am schnellsten wachsenden Haushaltsabfall. Dies ist vor allem auf den höheren Verbrauch von elektrischen und elektronischen Geräten, kurze Lebenszyklen und wenige Reparaturmöglichkeiten zurückzuführen.

Nur 17,4 Prozent des Elektroschrotts von 2019 wurden gesammelt und recycelt. Das bedeutet, dass Gold, Silber, Kupfer, Platin und andere hochwertige, wiederverwertbare Materialien im konservativen Wert von 57 Milliarden US-Dollar – eine Summe, die größer ist als das Bruttoinlandsprodukt der meisten Länder – größtenteils deponiert oder verbrannt wurden, anstatt zur Behandlung und Wiederverwendung gesammelt zu werden.

Dem Bericht zufolge erzeugte Asien 2019 die größte Menge an Elektroschrott – etwa 24,9 Millionen Tonnen, gefolgt von Amerika (13,1 Millionen Tonnen) und Europa (12 Millionen Tonnen), während Afrika und Ozeanien 2,9 Millionen Tonnen bzw. 0,7 Millionen Tonnen erzeugten.

Zur Veranschaulichung: Der Elektroschrott des letzten Jahres wog wesentlich mehr als alle Erwachsenen in Europa oder bis zu 350 Kreuzfahrtschiffe von der Grösse der Queen Mary 2, genug, um eine 125 km lange Linie zu bilden.   

Elektroschrott ist ein Gesundheits- und Umweltrisiko, da er giftige Zusatzstoffe oder gefährliche Substanzen wie Quecksilber enthält, die das menschliche Gehirn und/oder das Koordinationssystem schädigen.

See all News

Facebook Twitter Google+