UNEVOC

Vielversprechende und innovative Praktiken in der beruflichen Bildung

UNESCO-UNEVOC fungiert als eine Dokumentationsstelle für vielversprechende und innovative Praktiken in der technischen und beruflichen Bildung (TVET). Diese Praktiken wurden aufgrund ihrer Relevanz für die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und ihrer Förderung von Jugendarbeit, Zugang zu menschenwürdiger Arbeit, Unternehmertum und Möglichkeiten für lebenslanges Lernen ausgewählt.

Die Einführung und Vermittlung neuer technologischer, sozialer und ökologischer Trends ist ohne die für die Industrie 4.0-Ausbildung erforderliche Anpassung der Lernräume und Labore nicht möglich. Um dies zu verwirklichen, müssen neue Technologien in die Ausbildungsprogramme aufgenommen und spezifische Geräte beschafft werden. Darüber hinaus müssen ausgereifte Prozesse und Technologien, zum Beispiel das industrielle Internet der Dinge, Kommunikation, Datenmanagement und Automatisierung, für den Einsatz in der Ausbildung angepasst werden. Im Baskenland, Spanien, adressiert das Advanced Manufacturing 4.0 Lab/Workshop von Miguel Altuna diese Herausforderungen mit der Schaffung eines Learning Cyber Physical Space.

Laden Sie den Flyer hier herunter. 

See all News

Facebook Twitter Google+