Dubai

Anmeldung für die MENA-Klimawoche 2022 jetzt möglich

Die allererste Klimawoche für den Nahen Osten und Nordafrika, MENACW 2022, wird vom 28. Februar bis 3. März 2022 im Dubai Exhibition Centre in Dubai stattfinden. Dieses geplante persönliche Treffen bildet den Auftakt zu den regionalen Klimawochen 2022 und zu einer neuen Ära der Zusammenarbeit im Klimabereich in der Region. Die MENACW 2022 ist eine der ersten Gelegenheiten, die Umsetzung des Pariser Abkommens und des Klimapakts von Glasgow voranzutreiben, die im November auf der COP26 verabschiedet wurden.

Die Anmeldung für die MENACW 2022 ist ab sofort bis Februar möglich. Die Teilnehmenden werden gebeten, sich so früh wie möglich auf der MENACW 2022-Registrierungswebsite anzumelden.

Die MENACW 2022 baut auf den Ergebnissen der letztjährigen UN-Klimakonferenz COP26 auf, auf der sich die regionale Zusammenarbeit als Katalysator für globale Klimaschutzmaßnahmen erwies. Die Woche wird sich mit der Widerstandsfähigkeit gegenüber Klimarisiken, dem Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft und der Zusammenarbeit bei der Lösung dringender Probleme befassen. Dies ist eine Gelegenheit für Regierungen, den Privatsektor, Städte, indigene Gemeinschaften, die Jugend und die Zivilgesellschaft, in einen lösungsorientierten Dialog einzutreten, eine gemeinsame Basis zu finden und bei den Klimaschutzmaßnahmen zusammenzuarbeiten.

Patricia Espinosa, Exekutivsekretärin des UN-Klimasekretariats, sagte: „Die MENA-Klimawoche 2022 ist eine unserer ersten Gelegenheiten, die Umsetzung des Pariser Abkommens nach der COP26 in Glasgow im November zu beschleunigen. Auf der COP26 hat die Welt einen wichtigen Schritt in Richtung Klimaschutz getan. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir alle auf der Grundlage der gemeinsamen Leitlinien des Glasgower Klimapakts zusammenarbeiten und die regionale Zusammenarbeit bei der Verringerung der Anfälligkeit, der Umgestaltung der globalen Energiesysteme und der Finanzierung einer emissionsarmen Zukunft vorantreiben. Die MENACW 2022 bietet eine hervorragende Plattform für diese Diskussionen, denn regionale Zusammenarbeit ist ein Katalysator für globalen Fortschritt".

Das Interesse an dieser persönlichen Veranstaltung ist bereits groß. Mehr als 200 Bewerbungen für die Unterstützung der MENACW 2022 und die Ausrichtung von Sitzungen auf der Veranstaltung gingen während einer Interessenbekundungsphase im Dezember ein, wobei hochrangige Sitzungen das Interesse von Würdenträgern weckten. Zur Förderung der Inklusion und zur Ermöglichung einer breiten Zusammenarbeit werden einige Sitzungen im Internet übertragen, und es sind virtuelle Veranstaltungen vorgesehen.

S.E. Mariam bint Mohammed Saeed Hareb Almheiri, Ministerin für Klimawandel und Umwelt der VAE, sagte: „Der Klimapakt von Glasgow ist ein klarer Aufruf zur Zusammenarbeit. Er ist ein Weckruf, um gemeinsam an einer grünen Erholung von der globalen Gesundheitskrise zu arbeiten, und ein Fahrplan zur Verwirklichung der Vision des Pariser Abkommens. Interessenvertreter aus der gesamten Region sind eingeladen, an der MENA-Klimawoche 2022 teilzunehmen und weitere wichtige Gespräche über die Bewältigung der klimatischen Herausforderung und die Erschließung von Chancen in der MENA-Region zu führen."

Am 2. März wird die MENACW 2022 parallel zum World Green Economy Summit (WGES) stattfinden, der ebenfalls von der Regierung der VAE ausgerichtet wird. Dies ergänzt die Diskussionen der MENACW 2022, da der WGES darauf abzielt, Maßnahmen für eine nachhaltige Zukunft voranzutreiben. Teilnehmer, die sich auf der MENACW 2022 Registrierungsseite anmelden, können an den WGES-Veranstaltungen teilnehmen.

S.E. Saeed Mohammed Al Tayer, Vorsitzender der World Green Economy Organization und Managing Director und CEO der Dubai Electricity and Water Authority, sagte: „Aufgrund der langjährigen Erfahrung Dubais als Gastgeber regionaler und globaler Veranstaltungen und seines festen Engagements für die Förderung einer grünen Wirtschaft sind wir zuversichtlich, dass die Teilnehmer aus den MENA-Ländern und darüber hinaus auf der MENA Climate Week 2022 in Dubai eine einzigartige Gelegenheit haben werden. Die Veranstaltung bietet Regierungen, Städten, führenden Vertretern des Privatsektors, Finanzinstitutionen und der Zivilgesellschaft eine Plattform, um Möglichkeiten zu erörtern, wie die Pandemie überwunden werden kann, indem Möglichkeiten zur Verbesserung der Klimaschutzmaßnahmen ermittelt werden. Die Veranstaltung wird die wichtigsten Akteure zusammenbringen, um den Puls der Klimamaßnahmen in der Region zu fühlen, die Herausforderungen und Chancen des Klimawandels zu erkunden und ehrgeizige Lösungen vorzustellen. Dies wird auch politische Debatten auf hoher Ebene und den technischen Austausch erleichtern, um institutionelle Partnerschaften und die regionale Zusammenarbeit im Bereich der grünen Wirtschaft und des Klimaschutzes zu stärken".

Über MENACW 2022 und die regionalen Klimawochen 2022

Die MENACW 2022 wird von der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate – Ministerium für Klimawandel und Umwelt (MOCCAE), der World Green Economy Organization (WGEO) und der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) ausgerichtet. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit den Hauptpartnern UN Climate Change, UN Development Programme, UN Environment Programme und der Weltbankgruppe organisiert. Zu den Partnern in der MENA-Region gehören die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA), die Islamische Entwicklungsbank (IsDB), das Sekretariat der Liga der Arabischen Staaten (LAS) und die UN-Wirtschafts- und Sozialkommission für Westasien (UNESCWA).

Die MENACW 2022 bildet den Auftakt zu den Regionalen Klimawochen 2022, zu denen Treffen in Lateinamerika und der Karibik (LACCW 2022), im asiatisch-pazifischen Raum (APCW 2022) und in Afrika (ACW 2022) geplant sind. Weitere Einzelheiten über die gesamte Reihe der regionalen Klimawochen 2022 werden in Kürze bekannt gegeben.

Besuchen Sie www.regionalclimateweeks.org, um mehr über die Regionalen Klimawochen zu erfahren.

WEITERE INFORMATIONEN

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an UN Climate Change unter press@unfccc.int oder an John Hay unter jhay@unfccc.int.

Weitere Informationen finden Sie unter MENACW 2022 oder www.regionalclimateweeks.org

Beteiligen Sie sich an der Diskussion in den sozialen Medien unter dem Hashtag #MenaClimateWeek

See all News

Facebook Twitter Google+