UNB News

Geschichten des Wandels: Länder machen Fortschritte auf dem Weg zu universeller Gesundheitsversorgung

Die Staats- und Regierungschefs der Welt haben sich dazu verpflichtet, ihre Anstrengungen im Hinblick auf das Streben nach Gesundheit für alle zu verstärken, indem sie eine politische Erklärung der Vereinten Nationen zur weltweiten Gesundheitsversorgung (UHC) verabschiedeten. Dadurch haben sich die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verpflichtet, in Mechanismen zu investieren, um sicherzustellen, dass niemand unter finanziellen Schwierigkeiten leidet, weil sie die Gesundheitsversorgung aus eigener Tasche bezahlen mussten. Zusätzlich sollen dadurch wirksame Gesundheitsmaßnahmen zur Bekämpfung von Krankheiten und zum Schutz von Frauen und Kindern impelementiert werden.

Die Erklärung wurde am 23. September 2019 auf der hochrangigen UHC-Sitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet.

In den folgenden Abschnitten werden einige Beispiele aufgeführt, die zeigen, wie die Gesundheitssysteme gestärkt werden und zugängliche, qualitativ hochwertige Dienstleistungen für die Bürger bereitgestellt werden:

Die Auszahlungen für verschreibungspflichtige Arzneimittel sind in Estland erheblich zurückgegangen, da die Regierung einen stärker auf den Menschen ausgerichteten Ansatz eingeführt hat, der die Bezahlung

von Rezepten für den Patienten einfacher und preiswerter macht. Durch einen primären Gesundheitsversorgungsansatz hat die tadschikische Regierung den Zugang zu Rehabilitationsdiensten verändert und Teile der Bevölkerung erreicht, die oft zurückgelassen werden. Sie bietet jetzt kostenlose Dienste für diejenigen, die sie benötigen.

In etwas mehr als einem Jahr hat Griechenland fast 120 gemeindenahe und kostenlose Grundversorgungseinheiten eingerichtet. Die Einheiten sind Schlüsselelemente des neu eingeführten griechischen Grundversorgungssystems und der erste Ansprechpartner und Hauptkoordinator für die Versorgung der Menschen in der Region. Im Juni 2017 führte Kirgisistan drei neue Gesetze ein, die sich auf Arzneimittel und Medizinprodukte konzentrieren und es dem Staat ermöglichen, die Preise für lebenswichtige Arzneimittel zu regulieren, um sie für Patienten erschwinglicher zu machen. Die Verbesserung des Zugangs zu hochwertigen, für die Bevölkerung unverzichtbaren Arzneimitteln ist eine wichtige Maßnahme zur Stärkung des Gesundheitssystems eines Landes und ein Fortschritt auf dem Weg zur universellen Gesundheitsversorgung.

                                                                                                                                                           universal coverage   

See all News Read the complete news

Facebook Twitter Google+