UNB News

Die Republik der Malediven tritt dem Übereinkommen zur Erhaltung der wandernden wild lebenden Tierarten bei

Die Republik der Malediven ist als insegsamt 130. Partei und als 19. aus der Region Asien dem Übereinkommen zur Erhaltung wandernder wild lebender Tierarten beigetreten. Der Beitritt der Malediven ist seit dem 1. November wirksam.

Die Malediven sind ein Archipel mit 26 Korallenriffen im Indischen Ozean, etwa 1.000 km südlich von Kontinentalasien. Mit einer Landfläche von knapp 300 km2 und einer Bevölkerung von 400.000 Einwohnern ist es eines der am dichtesten besiedelten Länder der Welt. Die Hauptstadt ist Malé. Das Land ist zudem das am tiefsten gelegene Land der Welt. Seine höchste Erhebung liegt nur 5 Meter über dem Meeresspiegel.

Auf den Malediven leben international bedeutende Zugvögel, die häufig die Grenzen überschreiten, wie der Amurfalke (Falco amurensis) sowie zahlreiche wichtige Meeresfaunaarten, darunter der Bentfin Devil Ray (Mobula thurstoni), der Pottwal (Physeter macrocephalus) und Brydewal (Balaenoptera edeni).

Die Malediven werden als Small Island Developing State (SIDS) eingestuft. SIDS sind bekannt für ihre biologische Vielfalt und ihren hohen Grad an Endemismus und bieten Schutzräume für die Brut-, Nist- und Fütterungszyklen vieler wandernder Arten, einschließlich Meeressäugetieren, Reptilien, Fischen und Vögeln. Jedoch gehört die biologische Vielfalt von SIDS zu den am stärksten gefährdeten der Welt, denn die Meeresökosysteme sind aufgrund des Klimawandels und der Zerstörung von Korallenriffen anfällig für den Anstieg des Meeresspiegels. Verschmutzung, Landgewinnung, Naturkatastrophen, die Umwandlung von Mangroven und Feuchtgebieten und die Verwendung von großen pelagischen Treibnetzen, die zum Beifang von Meeressäugetieren, Schildkröten, Vögeln und Nichtzielfischen führen, begünstigen dies.

Das Übereinkommen zur Erhaltung der wandernden wild lebenden Tierarten begrüßt den Beitritt der Malediven und freut sich auf eine enge Zusammenarbeit mit den Behörden des Landes.


Maledives

See all News

Facebook Twitter Google+