Internationaler Tag der Freiwilligen, 5. Dezember 2018 Das UN-Freiwilligenprogramm – ein unbezahlbarer Beitrag für die Welt

Erklärung von Olivier Adam, Exekutivkoordinator des UN-Freiwilligenprogramms (UNV) zum Internationalen Tag der Freiwilligen: 

 

Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tag der Freiwilligen feiern wir die Arbeit von Volontären weltweit – mit dem Fokus auf Freiwilligen, die lokal auf der Gemeinschaftsebene tätig sind. Wir schätzen die vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten, denen Menschen ihre Zeit widmen, um Gemeinschaften widerstandsfähiger gegen Naturkatastrophen, finanzielle Belastungen und politische Krisen zu machen. Maßnahmen in aller Welt spiegeln wieder, wie Volontäre zu einer Quelle für Inspiration werden. Die Dimension und Reichweite von Reaktionen freiwilliger Maßnahmen auf Krisen und Spannungen sind beispiellos. Unserem Bericht zur weltweiten Freiwilligenarbeit 2018 entsprechen die Bemühungen der über eine Milliarde Freiwilligen einer Belegschaft von 109 Millionen Mitarbeitern, die sich für eine bessere Welt einsetzen. 

 

Auch auf lokaler Ebene erkennen wir den einmaligen Einfluss der Volontäre. 

UN-Volontäre beispielsweise, die teilweise selbst vor dem Krieg in Syrien geflohen sind, unterstützen die lokale Integration syrischer Asylsuchender in Armenien. 

Wie in Afghanistan UN-Volontäre die Jugend und religiöse Führer zusammen ins Gespräch gebracht haben, veranschaulicht die Kraft der Volontäre, Gemeinschaften zusammenzubringen, Randgruppen eine Stimme zu verleihen und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. 

Freiwilligenarbeit sorgt nicht nur für Stabilität in der Region oder auf Gemeinschaftsebene, wo die Arbeit hauptsächlich stattfindet, sondern bringt auch verschiedene Menschen zusammen, indem sie den Austausch zwischen Entwicklungsländern fördert. 

Diese positive Folge des Einflusses wird bei Maßnahmen in Kenia sichtbar: Online-Volontäre haben eine Software entwickelt, die Ausbrüche von Gewalt nach Wahlen abbildet. 

Dann konnten Volontäre in Mexiko das System durch Online-Kooperation übernehmen, um eine Notfall-Software zu entwickeln, die in den Rettungsmissionen während des Erdbebens 2017 im Land mit Erfolg eingesetzt werden konnte. 

Volontäre helfen Gemeinschaften, Kontrolle zu übernehmen und ihre eigene Zukunft zu gestalten. In einer Welt, die sich rasend schnell entwickelt, spielen lokale Freiwillige eine entscheidende Rolle, um das Versprechen der Vereinten Nationen, niemanden zurückzulassen, zu verwirklichen. 

UN-Volontäre in Tokelau und Samoa zum Beispiel haben daran gearbeitet, dass Gemeinschaften, die in isolierten und anfälligen Ökosystemen leben, weniger Kraftstoff verbrauchen sowie widerstandsfähiger gegenüber Naturkatstrophen werden. 

Mit ihrem selbstlosen Einsatz schaffen Volontäre ein starkes Gefühl der Solidarität. Sie geben uns Hoffnung und zeigen die Kraft der Kooperation, um gemeinsam Lösungen zu finden, die für alle zufriedenstellend sind. 

Heute am Internationalen Tag der Freiwilligen 2018, möchte ich den Volontären weltweit sowie den tausenden von UN-Volontären, die Teil der großen UN Familie sind, meine tiefste Dankbarkeit aussprechen. Sie stellen ein herausragendes Beispiel für uns alle dar.Image removed.

See all News Read the complete news