#WorldCitiesDay 2018: Städte nachhaltig und belastbar machen

Jedes Jahr am 31. Oktober feiern wir den #WorldCitiesDay. Der Tag soll das Interesse der internationalen Gemeinschaft an globaler Urbanisierung steigern, die Zusammenarbeit zwischen Städten zur Bewältigung ihrer Herausforderungen fördern und so zu nachhaltiger kommunaler Entwicklung auf der ganzen Welt beitragen.

Dieses Jahr haben die Vereinten Nationen folgendes Thema gewählt: „Städte nachhaltig und belastbar machen“. Denn Städte brauchen Unterstützung, um belastbar zu werden und Kapazitäten zu entwickeln, um den Auswirkungen von Katastrophen zu entgegnen, menschliches Leben zu schützen und die Verwüstung von öffentlichen und privaten Assets zu reduzieren, während sie gleichzeitig nach Krisen in der Lage sind, Infrastruktur und Leistungen bereitzustellen.

In einem Artikel des Instituts für Umwelt und menschliche Sicherheit der UN-Universität (UNU-EHS) mit Sitz in Bonn, stellt die dort tätige Dr. Simone Sandholz fünf Maßnahmen vor, die Städte nachhaltiger und belastbarer machen. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

  1. Stadtverkehrssysteme müssen nachhaltiger werden
  2. Naturbasierte Lösungen funktionieren auch in Städten
  3. Gemeinschaftsnetzwerke können kommunale Katastrophenvorsorge unterstützen
  4. Intelligente Lösungen können städtische Lebensräume verbessern
  5. Kommunale, nationale und internationale Akteure müssen zusammenarbeiten

 

Image removed.
Habitat III Conference in Quito, Ecuador © Rocio Franco

 

See all News Read the complete news