Delegation von Studierenden und Professoren aus Mali besucht UN-Universität

Das Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen (UNU-EHS), mit Sitz in Bonn, hat Vertreterinnen und Vertreter der Universität von Bamako aus Mali begrüßt.

Die Gäste haben an einem Sommerkurs zu erneuerbaren Energiesystemen des Instituts für Technologie und Resourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT) teilgenommen. Dieser fand in Köln statt und war Teil des Projekts RARMUS-SEMALI, bei dem UNU-EHS und das Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) Projektpartner sind.

RARSUS-SEMALI zielt darauf ab, eine langfristige, forschungsbasierte Kooperation im Bereich der Hochschulbildung zwischen Deutschland und afrikanischen Partnern aufzubauen. Dazu gehören auch das Institut für Wasser- und Energiewissenschaften (PAUWES) an der Pan Afrikanischen Universität in Tlemcen, Algerien, und der Abdou Moumouni Universität in Niamey, Niger.

Die Zusammenarbeit verbindet Partner, Wissenschaftler und Studierende, um Erfahrungen aus der Lehre und Forschung zu teilen und vom beidseitigen Nutzen im Zuge der Nachhaltigkeit zu profitieren.

Image removed.

See all News Read the complete news