Tag der offenen Tür in der Villa Hammerschmidt

Rund 14.000 Besucher haben den gestrigen Tag der offenen Tür genutzt, um Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seinem Bonner Amtssitz zu besuchen.

In Adenauerallee gab es gestern vor dem Eingang zur Villa Hammerschmidt eine lange Schlange. Viele Bürger_innen wollten sich nicht die Chance entgehen lassen, den zweiten Amtssitz des Bundespräsidenten zu besuchen.  Die Gäste konnten unter Anderem die historischen Räume des ehemaligen Bundeskanzleramts – des heutigen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) – besichtigen, beispielsweise den Kabinettssaal, das Kanzlerzimmer oder den Kanzlerbungalow.

Mittags begrüßten dann Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender die vielen Gäste persönlich mit einer Eröffnungsrede. Außerdem wurde ein abwechslungsreiches Programm mit internationaler Musik, Tanz und Diskussionen geboten.

Die Veranstaltung stand dabei ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Neben der Stadt Bonn präsentierte dazu auch die Bonner Wissenschaftsregion an Infoständen und Pavillons über verschiedenste Projekte und Aktionen.

Auch UN-Organisationen waren am Tag der offenen Tür vertreten: Das Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen (UNU-EHS) präsentierte sogar an zwei Pavillons seine Arbeit. An einem Stand zeigte es seine Arbeit als Mitglied der Bonner Allianz für Nachhaltigkeitsforschung, insbesondere die Forschungsergebnisse zum Thema Mobilität. Der zweite Pavillon informierte über die Zukunft Afrikas. Auch UNU-EHS-Direktor Jakob Rhyner begrüßte die Besucher und sprach über UNU-EHS-Projekte in Afrika.

Auch die Aktionskampagne für die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung war vor dem BMZ mit einem Virtual-Reality-Pavillon vertreten. Besucher konnten dabei durch verschiedene VR-Filme hautnah erleben, wie weltweit andere Realitäten aussehen. Die Filme befassen sich mit Krisen wie Krieg oder Naturkatastrophen, die den Lebensunterhalt von Menschen gefährden oder anderen globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Umweltverschmutzung und Migration.

 

Image removed.

Die lange Schlange vor der Villa Hammerschmidt am Tag der offenen Tür.

 

Image removed.

UNU-EHS-Direktor Jakob Rhyner begrüßte die Besucher im Informationspavillon und sprach über UNU-EHS-Projekte in Afrika.

 

Image removed.

Die SDG Action Campaign war ebenfalls vertreten. Durch VR Brillen konnten Besucher hautnah erleben, wie weltweit andere Realitäten aussehen.

See all News