Dringlichkeit wird zum Ende der Klima-Gespräche in Bonn hervorgehoben

Vor dem Hintergrund eines neuen Hitze-Rekords in Deutschland im April, gingen die zweiwöchigen Gespräche in Bonn zu Ende. Diese dienten der Vorbereitung der Richtlinien für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens, welche im Dezember in Kattowitz, Polen, im Rahmen der Klimakonferenz verabschiedet werden sollen.

Die Richtlinien sind wichtig, um bewerten zu können, ob die gesamten Weltemissionen schnell genug sinken, damit die Ziele des Pariser Abkommens erreicht werden können. 

„Ich bin zufrieden, dass in Bonn einige Fortschritte erzielt wurden. Aber viele Stimmen unterstreichen die Dringlichkeit und Notwenigkeit, mit der Fertigstellung der Richtlinien noch schneller voranzuschreiten. Das Packet, welches derzeit verhandelt wird, ist sehr komplex und technisch. Es muss in Kraft treten, damit die Welt den Fortschritt im Klimaschutz bewerten kann“, sagte Patricia Espinosa, Exekutivsekretärin des UN Klimasekretariats.

See all News Read the complete news

Facebook Twitter Google+