GIRLS‘ DAY 2018: Zu Besuch bei den Vereinten Nationen in Bonn

Schülerinnen zu Besuch bei UN Bonn

8. Mai 2018 – Im Rahmen des diesjährigen Girls‘ Day haben heute 15 Schülerinnen auf Einladung der einzigen weiblichen Bonner Bundestagsabgeordneten, Katja Dörner, die Vereinten Nationen in Bonn besucht. 

Wie sieht der Arbeitstag einer Politikerin aus? Wie kann man sich auf lokaler Ebene für die Gleichstellung der Frau einsetzen? Und welche Möglichkeiten gibt es, zum Beispiel bei den Vereinten Nationen zu arbeiten? Mädchen zwischen 14 und 20 Jahren hatten heute Gelegenheit, diese und ähnliche Fragen zu stellen, um so einen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeit einer Politikerin sowie der in Bonn ansässigen UN-Organisationen zu gewinnen. Dazu gab es Vorträge des Informationszentrums der Vereinten Nationen (UNRIC) sowie des Nationalen Komitees von UN Women.  

„In der Politik hoch hinaus“ lautete das Motto für den Besuch der Oberstufenschülerinnen aus Bonn, denn noch immer sind Frauen beruflich in vielen Bereichen unterrepräsentiert. „In der Bundesrepublik gibt es mehr als 50 Prozent Frauen, dieser Anteil ist im deutschen Bundestag nicht adäquat repräsentiert“, sagte Katja Dörner. Generell gebe es immer weniger Frauen in der Politik – im Bundestag ebenso wie in den Landtagen. 

Im obersten Stockwerk des Langen Eugen erfuhren die Schülerinnen schließlich in einem Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten und den Vertretern von UNRIC und dem Nationalen Komitee von UN Women aus erster Hand, was die Frauen in ihrem Werdegang bisher erlebt haben und was ihre Arbeit ausmacht. „Um Politikerin zu werden kann man jeden Werdegang haben. Wichtig ist vor allem, dass man gut mit Menschen kommunizieren kann und sich für Leute interessiert“, gab die Bundestagsabgeordnete den Schülerinnen abschließend noch mit auf den Weg.


 

See all News