IPBES-Bericht warnt: Weltweite Bodendegradierung beeinträchtigt Wohlergehen von 3,2 Milliarden Menschen

Main cause of species loss & driver of the migration of millions of people by 2050 In landmark 3-year assessment report, 100+ experts outline costs, dangers & options

Ein wegweisender, von der internationalen Wissenschaftsplattform für biologische Vielfalt (IPBES) vorgelegter Evaluierungsbericht über die letzten drei Jahre, der von der sechsten Sitzung der IPBES-Vollversammlung bestätigt wurde, identifiziert Bodendegradierung als den Hauptgrund für Artenverlust und Massenmigration.

Immer schlimmer werdende, durch menschliche Aktivitäten verursachte Bodendegradierung untergräbt das Wohlergehen von Zweifünfteln der Weltbevölkerung und führt zum Aussterben von Spezies und einer Verstärkung des Klimawandels. Sie trägt außerdem zu Massenmigration und sich verschärfenden Konflikten bei, wie das weltweit erste umfassende evidenzbasierte Gutachten zu Bodendegradierung und –wiederherstellung zeigt.

Der Bericht stützt sich auf mehr als 3.000 wissenschaftliche, politische, indigene und lokale Quellen und gibt damit politischen Entscheidungsträgern die besten verfügbaren Beweise an die Hand.

See all News Read the complete news

Facebook Twitter Google+