Hepatitis B vaccine can prevent your baby from getting liver cancer later in life.

WHO beget Welt-Hepatitis-Tag

Der Welt-Hepatitis-Tag findet jedes Jahr am 28. Juli statt, um das Bewusstsein für die Virusinfektion zu schärfen, die eine Entzündung der Leber verursacht und daraus entstehende schwere Erkrankungen und Leberkrebs verursachen kann.

Derzeit gibt es weltweit einen neuen Ausbruch von ungeklärten akuten Hepatitisinfektionen bei Kindern. Die WHO arbeitet gemeinsam mit Wissenschaftlern und politischen Entscheidungsträgern in den betroffenen Ländern, um zu verstehen, was den neuen Infektionsausbruch einer Variante, die nicht den bisher erforschten Typen A, B, C, D, und E gleicht, verursacht hat.

Der neue Ausbruch lenkt die Aufmerksamkeit auf die jährlichen Tausenden von akuten Virushepatitisfällen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Meistens sind es milde Verläufe oder die Krankheit bleibt gänzlich undiagnostiziert. In manchen Fällen kann die Infektion allerdings zu Komplikationen führen und sogar tödlich enden. Allein im Jahr 2019 wurden weltweit 78.000 Todesfälle aufgrund einer Erkrankung mit Hepatitis A bis E und miteinhergehenden Komplikationen gezählt.

Weltweit wird aktuell die Bekämpfung von Hepatitis B, C, und D priorisiert. Denn anders als akute Hepatitisinfektionen verursachen diese drei Typen eine chronische Hepatitis, welche mehrere Jahrzehnte andauert und zu mehr als 1 Millionen Todesfälle pro Jahr durch Leberzirrhose und -krebs führt. Diese drei Typen chronischer Hepatitis sind für über 95% der Todesfälle durch Hepatitis verantwortlich. Obwohl es möglich ist chronische Hepatitis zu diagnostizieren, behandeln und vorzubeugen, sind diese Möglichkeiten oft außer Reichweite und manchmal nur in zentralisierten/spezialisierten Krankenhäusern verfügbar.

Am Welt-Hepatitis-Tag 2022 betont die WHO die Wichtigkeit, Hepatitisbehandlung näher an die jeweiligen primären Gesundheitseinrichtungen und Gemeinden heranzuführen, damit die Menschen unabhängig von ihrem Hepatitistyp einen besseren Zugang zu Behandlungen erhalten.

Die WHO strebt die Eliminierung von Hepatitis bis 2030 an. Um dieses Ziel zu erreichen, ruft die WHO alle Länder dazu auf, spezifische Ziele zu erreichen:

  • Neue Hepatitis B und C Infektionen um 90% reduzieren;
  • Tode aufgrund von Hepatitis durch Leberzirrhose und -krebs um 65% reduzieren;
  • Sicherstellen, dass mindestens 90% der Menschen mit Hepatitis B und C diagnostiziert werden; und
  • Sicherstellen, dass mindestens 80% der Berechtigten eine angemessene Behandlung erhalten.

See all News

Facebook Twitter Google+