UNB News

Weltzugvogeltag 2019 feiert Erfolg

Unter dem Motto „Vögel schützen: Sei die Lösung gegen Plastikverschmutzung“ feierten das Übereinkommen zur Erhaltung wandernder wildlebender Tierarten (CMS) und das Abkommen zur Erhaltung der afrikanisch-eurasischen wandernden Wasservögel (AEWA) mit ihrem Partner Environment for the Americas (EFTA) den Weltzugvogeltag 2019.

Insgesamt fanden 558 Veranstaltungen in 70 Ländern statt – weit mehr als in den Vorjahren. Die Mehrzahl der Veranstaltungen umfasste Aufräumarbeiten, öffentliche Vorträge und Ausstellungen, die das Bewusstsein für die Verschmutzung durch Plastik schärfen sollen.

Die Kampagne löste eine beeindruckende Menge an Social-Media-Aktivitäten aus. Der Hashtag #WorldMigratoryBirdDay wurde innerhalb von zwei Wochen in 11.500 Social-Media-Posts erwähnt und hatte eine potenzielle Reichweite von rund 128 Millionen Menschen. Ein Instagrambeitrag des WWF zur Unterstützung des Weltzugvogeltags wurde mehr als 3 Millionen Mal gesehen.

Wie BirdLife International berichtete, fand im Libanon eine Veranstaltung statt, bei der Präsident Michel Aoun zu Ehren des Weltzugvogeltags drei Briefmarken mit Vogelthema herausbrachte. In seiner Rede wies der Präsident auf die Erhaltung der Zugvögel im Land hin, da das illegale Töten von Vögeln in den letzten Jahren ein wichtiges Thema war.

Ein weiteres Highlight des jährliche Weltzugvogeltags war ein Benefizkonzert im Palazzo Rospigliosi in Rom. Um die Bedeutung von Himmelskörpern für die Vogelwanderung hervorzuheben, waren Sonne, Mond und Sterne Thema des Konzert. Das auf der Veranstaltung gesammelte Geld wird an Vogelschutzprojekte gespendet.

In einer Pressemitteilung der CMS- und AEWA-Sekretariate wurden wissenschaftliche Erkenntnisse des in Südafrika ansässigen Experten Peter Ryan zu den Auswirkungen von Plastikgegenständen auf Nahrungsaufnahme, Nestbau und Vögel, die sich in Plastiknetzen verfangen, vorgestellt. Nachrichtenkanäle, wie große internationale und nationale Zeitungen, andere Online-Medien sowie Partnerorganisationen und NGOs griffen die Pressemitteilung auf. In mehr als 560 Artikeln wurde der Weltzugvogeltag innerhalb von nur zwei Wochen erwähnt. Beispiele hierfür sind das UN-Nachrichtenzentrum, die Umweltorganisation der Vereinten Nationen und die Washington Post.

Führende Experten und Naturschützer drückten ihre Unterstützung für den Weltzugvogeltag aus, darunter die amtierende Exekutivdirektorin der Vereinten Nationen, Joyce Msuya, UN-Friedensbotschafterin, Dr. Jane Goodall und der Generaldirektor des WWF International, Marco Lambertini.

Das Sekretariat der Vereinten Nationen veröffentlichte am 11. Mai einen speziellen „UN in Aktion“ -Film mit dem Titel „Der Schutz der Vögel schützt unsere Zukunft“. Der Film beinhaltete ein Interview mit dem AEWA-Exekutivsekretär Jacques Trouvilliez.

See all News

Facebook Twitter Google+