UN Campus in Bonn

UNAIDS wird neues Büro auf dem UN Campus in Bonn eröffnen

UNAIDS wird ein neues Büro auf dem UN-Campus in Bonn eröffnen. Die deutsche Bundesregierung hat sich bereit erklärt, ein neues UNAIDS-Büro zu beherbergen, als Teil des Engagements Deutschlands, seine Partnerschaft mit den Vereinten Nationen zu stärken, und als Teil des Engagements von UNAIDS, seine Arbeit an der neuen Globalen AIDS-Strategie 2021–2026: End Inequalities, End AIDS auszurichten.

„UNAIDS begrüßt diese wichtige Unterstützung von Seiten Deutschlands“, sagte Winnie Byanyima, Exekutivdirektorin von UNAIDS. „Deutschland demonstriert weiterhin sein Engagement für die Beendigung von AIDS durch gemeinsame Verantwortung und globale Solidarität, und wir freuen uns darauf, in Zukunft noch enger auf unsere gemeinsamen Ziele hinzuarbeiten.“

Das UNAIDS-Büro wird die Managementfunktionen von UNAIDS beherbergen, darunter Personalmanagement, Informations- und Kommunikationstechnologie, Finanzen und das unabhängige Evaluierungsbüro. Der Betrieb wird Mitte 2022 beginnen und Teil des geografisch stärker verteilten „globalen Zentrums“ des UNAIDS-Sekretariats sein. Etwa 45 Mitarbeiter von UNAIDS werden in Bonn tätig sein.

Über UNAIDS
Das Gemeinsame Programm der Vereinten Nationen zu HIV/AIDS (UNAIDS) inspiriert die Welt, ihre gemeinsame Vision von null neuen HIV-Infektionen, null Diskriminierung und null AIDS-bedingten Todesfällen zu verwirklichen. UNAIDS vereint die Bemühungen von 11 UN-Organisationen – UNHCR, UNICEF, WFP, UNDP, UNFPA, UNODC, UN Women, ILO, UNESCO, WHO und Weltbank – und arbeitet eng mit globalen und nationalen Partnern zusammen, um die AIDS-Epidemie bis 2030 zu beenden. Erfahren Sie mehr unter unaids.org und verbinden Sie sich mit uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube.

See all News

Facebook Twitter Google+