UN Bonn

UNAIDS wird Mitte 2022 ein neues Büro auf dem UN-Campus in Bonn eröffnen

Das Gemeinsame Programm der Vereinten Nationen zu HIV/AIDS (UNAIDS) wird Mitte 2022 ein Büro auf dem UN Campus eröffnen. Daher waren am Mittwoch, 1. Juni 2022, eine Delegation von UNAIDS und das fachlich zuständige Bundesgesundheitsministerium für ein Vorbereitungstreffen zu Gast in der Bundesstadt Bonn.

„Ich begrüße die Ansiedlung des UNAIDS-Büros in unserer Stadt sehr und danke der Bundesregierung für ihre Unterstützung“, sagt Oberbürgermeisterin Katja Dörner. „Mit UNAIDS wird die UN-Familie in Bonn um eine Einrichtung größer und um neue Aufgabengebiete reicher. Gemeinsam soll an der Vision von null neuen HIV-Infektionen, null Diskriminierung und null AIDS-bedingten Todesfällen gearbeitet werden.“

Bei dem Treffen im Alten Rathaus ging es unter anderem um einen Austausch zum internationalen Standort und um Informationen zu verschiedenen Themen der Stadtverwaltung, wie beispielsweise den Verwaltungsdienstleistungen, der Unterbringung sowie Kita und Schule. Begrüßt wurden die Delegationen von Bürgermeisterin Melanie Grabowy, die Oberbürgermeisterin Katja Dörner vertrat.

Das UNAIDS-Büro in Bonn – die UN-Organisation hat ihren Sitz in Genf - wird Managementfunktionen von UNAIDS beherbergen, darunter Personalmanagement, Informations- und Kommunikationstechnologie, Finanzen und das unabhängige Evaluierungsbüro. Der Betrieb wird in den nächsten Monaten beginnen und Teil des geografisch stärker verteilten „globalen Zentrums“ des UNAIDS-Sekretariats sein. Etwa 45 Mitarbeitende von UNAIDS werden in Bonn tätig sein.

See all News

Facebook Twitter Google+