UNSSC Summer Academy

UN-Sommerakademie: „Neugestaltung für eine nachhaltige Zukunft" nach COVID-19

Am 23. August beginnt die 10. jährliche UN-Sommerakademie, die eine Reihe von Führungskräften und Interessenvertretern zusammenbringt. Sie diskutieren, wie die ernsten Herausforderungen, die durch die COVID-19-Pandemie entstanden sind, angegangen werden können, um unsere Zukunft neu zu gestalten und die Versprechen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zu erfüllen.

Das Motto der diesjährigen fünftägigen UN-Sommerakademie lautet „Neugestaltung für eine nachhaltige Zukunft“. Das Online-Programm wird sich mit den wichtigsten Herausforderungen für die Verwirklichung der Agenda 2030 in einem Post-COVID-19-Kontext befassen und das Thema aus einer sektorübergreifenden Perspektive beleuchten. Das Programm wird sich auf drei Schlüsselbereiche konzentrieren: Gesundheit und Wohlbefinden, wirtschaftliche Transformation und Klimaschutz. Diese Bereiche werden durch Systemdenken, Zukunftsdenken und Design Thinking betrachtet. Von den Teilnehmenden wird erwartet, dass sie ihr Wissen in Arbeitsgruppen reflektieren, die ihnen helfen sollen, die konzeptionellen Ansätze auf jeden der drei Schwerpunktbereiche anzuwenden.

Das Wissenszentrum für Nachhaltige Entwicklung der Fortbildungsakademie des Systems der Vereinten Nationen (UNSSC) startet die Akademie 2021 mit einer Botschaft der Hoffnung und des Optimismus – trotz der nach wie vor schwierigen Zeiten. Die diesjährige Kernbotschaft lautet: „Die Post-COVID-Welt verlangt dringend nach transformativen Ansätzen, um die immer komplexer werdenden Probleme der Menschheit zu bewältigen.  Wir müssen die gewonnenen Erkenntnisse kritisch prüfen und nutzen, um die Versprechen der Vision der Agenda 2030 zu erfüllen.“

Jafar Javan, Direktor des United Nations System Staff College, wird die UN-Sommerakademie eröffnen, und Katja Dörner, die Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn, wird bei der Abschlussveranstaltung zu den Teilnehmern sprechen. Das hochgradig interaktive Programm umfasst Live-Webinare mit Vordenkern, darunter Dr. Maryam Bigdeli, Beraterin für Gesundheitssysteme bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO), sowie Adam Sharpe, Direktor für Lernen bei Metafuture, und Youssef Nassef, Direktor für Anpassung beim Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC).

Die virtuelle UN-Sommerakademie 2021, die vom Wissenszentrum für Nachhaltige Entwicklung der Fortbildungsakademie des Systems der Vereinten Nationen (UNSSC) organisiert wird, baut auf dem reichen Erbe einer sehr erfolgreichen virtuellen Ausgabe im Jahr 2020 sowie auf acht persönlichen Ausgaben auf. Die Akademie wird vom Bundesland Nordrhein-Westfalen gefördert. Der diesjährige Beitrag ermöglichte es dem UNSSC, das Programm zu einem ermäßigten Preis anzubieten und mehr als 60 Vollstipendien zu finanzieren. 100 Teilnehmende aus mehr als 60 Ländern werden sich zu der virtuellen Lernerfahrung zusammenfinden.

In diesem Jahr feiert die UN-Sommerakademie ihr 10-jähriges Bestehen und wird zum fünften Mal von der Stadt Bonn ausgerichtet, einem Zentrum für Nachhaltigkeit und seit 25 Jahren ein wichtiger Standort für die Vereinten Nationen.  Obwohl die Teilnehmenden aufgrund der COVID-bedingten Reisebeschränkungen nicht vor Ort am Programm teilnehmen können, wird die virtuelle Akademie ihre enge Verbindung mit der Stadt Bonn beibehalten. Die Teilnehmenden werden die Möglichkeit haben, sich virtuell mit der Stadt durch verschiedene Experteninputs und kulturelle Veranstaltungen zu verbinden.

Pressevertreter, die über die UN-Sommerakademie berichten möchten, sind herzlich eingeladen, an einer der folgenden Sitzungen teilzunehmen:

- 23. August, 14:00 - 16:00 Uhr MESZ: Eröffnungszeremonie, einschließlich einer Ansprache von Jafar Javan

- 27. August, 14:00 - 16:00 Uhr MESZ: Abschlussveranstaltung, u.a. mit einer Rede von Oberbürgermeisterin Katja Dörner

Kontaktinformationen für Medienanfragen: sustainable-development@unssc.org, UNSSC Knowledge Centre for Sustainable Development, Martin-Luther-King-Str. 8, 53175 Bonn, Deutschland

 

See all News

Facebook Twitter Google+