MY World 360° Media Selection

UN SDG Action Campaign präsentiert neueste MY World 360° Medienauswahl und startet diesjährigen Aufruf an Medienschaffende

Die UN SDG Action Campaign hat die neueste MY World 360° Filmauswahl veröffentlicht, welche der MY World 360° Playlist hinzugefügt wird. Alle in der Playlist enthaltene Medienwerke spiegeln die Prioritäten und Perspektiven aufstrebender Kunstschaffender aus der ganzen Welt wider, und bieten Zuschauern die Möglichkeit, sonst unbekannte und entfernte Realitäten eindringlich zu erfahren.

Seit 2018 wird die Initiative von Digital Promise, Oculus und der UN SDG Action Campaign organisiert, um Geschichten die wichtigsten Themen und Prioritäten von Menschen und Gemeinden weltweit in Bezug auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung zu sammeln. Laut dem Brasilianer Rafael Romão, einem der Künstler/Filmemacher der neuen Produktion "The Owners We Can't See", ist es „wichtig, dass wir in unseren Werken die Stimmen derer wiedergeben, die mit den Problemen konfrontiert sind, die wir angehen wollen”. Unter den acht ausgewählten Medienprojekten befinden sich Geschichten über Obdachlosigkeit in Argentinien, ein interaktives VR-Erlebnis der polaren Erwärmung bis hin zu einem Spaziergang durch eine LGBTQI-Künstlergemeinschaft in Indien.

„Die COVID-19-Krise betrifft Menschen auf der ganzen Welt und in allen Lebensbereichen. Sie unterstreicht auch die Bedeutung unserer Solidarität untereinander und verdeutlicht, welche Auswirkungen jede/r Einzelne auf die Gestaltung unserer Welt haben kann,” sagt Marina Ponti, Globale Direktorin der UN SDG Action Campaign. Die diesjährige Ausgabe von MY World 360° lädt deshalb Kreative ein, Geschichten über positive Taten und aktive Maßnahmen in Folge der COVID-19-Krise einzureichen, und so ihre Vision einer Welt nach der Pandemie zu teilen. Laut Marina Ponti würden diese geteilten Erfahrungen und Geschichten die globale Gemeinschaft in diesen herausfordernden Zeiten noch enger zusammenbringen.

Da viele Menschen derzeit in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind, begrüßen die Organisatoren die Nutzung aller Arten von Medien, die eine Geschichte eindringlich machen können. Sie ermutigen auch zu virtueller Teamarbeit und grenzüberschreitender Ko-Kreation, um Zusammenarbeit und Kreativität zu fördern. Anfänger, aufstrebende und anerkannte Künstler können ihre Werke bis zum 31. August einreichen, um für die nächste MY World 360° Auswahl und für die Präsentation im Rahmen digitaler Veranstaltungen der Vereinten Nationen in Betracht gezogen zu werden.

Bis heute hat MY World 360º über 100 Geschichten aus der ganzen Welt zusammengestellt und 19 offiziell ausgewählte Filme auf Veranstaltungen der Vereinten Nationen weltweit gezeigt.

Künstlerinnen und Kühnster können sich hier bewerben. 

See all News

Facebook Twitter Google+