UNCCD's Land for Life Award

UN Bonn trifft sich zur Diskussion über menschliche Entwicklung im Anthropozän

Die COVID-19-Pandemie ist die jüngste Krise, mit der die Menschheit konfrontiert ist, aber wenn wir den Druck auf die Natur nicht verringern, könnte es nicht die letzte sein, warnt der neue Bericht des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP), der einen neuen experimentellen Index zum menschlichen Fortschritt enthält, der die Kohlenstoffemissionen und den materiellen Fußabdruck der Länder berücksichtigt.

Die 30. Jubiläumsausgabe des Human Development Report, The Next Frontier: Human Development and the Anthropocene, führt eine experimentelle neue Linse in den jährlichen Human Development Index (HDI) ein, der die Gesundheit, die Bildung und den Lebensstandard der Nationen misst, um zu zeigen, wie sich die globale Entwicklungslandschaft verändern würde, wenn sowohl das Wohlergehen der Menschen als auch des Planeten im Mittelpunkt der Messung des Fortschritts der Menschheit stünden.

Im Anschluss an die Vorstellung des Berichts trafen sich die Bonner UN-Organisationen mit ihrer Gastgeberstadt und der neuen Oberbürgermeisterin Katja Dörner zu einem virtuellen Dialog, um die wichtigsten Ergebnisse des Berichts und deren Bedeutung für die zukünftige Arbeit der einzelnen Organisationen zu diskutieren. Die Exekutivsekretärin der UNCCD, Tina Birmplili, betonte, dass naturbasierte Lösungen wie die Wiederherstellung von Land die Kraft haben, die Wirtschaft zu verändern, so dass der Planet und die Menschen gemeinsam gedeihen können, und dass öffentliche und private Investitionen in die Wiederherstellung von Land im Zentrum der menschlichen Entwicklungsbemühungen im Anthropozän stehen. 

Öffentliche und private Investitionen in die Landwiederherstellung sind der kosteneffektivste Weg, um eine naturnahe Nahrungsmittelproduktion, einen kühleren Planeten, eine gesunde Artenvielfalt und wirtschaftliches Wachstum nach der COVID-19-Pandemie zu schaffen, mit potenziellen finanziellen Erträgen von bis zum 30-fachen der ursprünglichen Investition. Mehr als 120 Länder haben sich bereits zur Wiederherstellung von einer Milliarde Hektar Land in den nächsten zehn Jahren verpflichtet, eine Fläche, die ungefähr der Größe Chinas entspricht. 

See all News

Facebook Twitter Google+