UN Day Exhibition

Tag der Vereinten Nationen: Ausstellung statt Bürgerfest

Am Samstag, den 24. Oktober begehen die Vereinten Nationen ihr 75-jähriges Jubiläum. In den letzten Jahren feierten die Bonner UN-Organisationen, das Auswärtige Amt, die Stadt Bonn sowie viele Bonner NGOs den jährlichen Tag der Vereinten Nationen auf dem Bonner Marktplatz oder am Rheinufer. Dies ist aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie nicht möglich.

Stattdessen wird von Samstag, den 24. Oktober, bis Donnerstag, den 12. November 2020, eine Ausstellung am Bonner Rheinufer gezeigt. Sie vermittelt Wissen über entwicklungspolitische Themen rund um die Vereinten Nationen und ermuntert dazu, selbst aktiv zu werden und sich zu engagieren. Unterhalb des Alten Zolls informieren 26 Tafeln über die Vereinten Nationen weltweit, über ihr 75. Jubiläum sowie über die Bonner UN-Organisationen und ihre Arbeit.

Die Ausstellung wird von der Stadt Bonn in Kooperation mit UN Bonn, dem Land NRW, der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen und dem Auswärtigen Amt veranstaltet und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziell gefördert.

Die Ausstellungstafeln der Bonner UN-Organisationen sollen Bürgerinnen und Bürger trotz der aktuellen COVID-19-Pandemie die Chance geben, sich über die Inhalte und Arbeit der Vereinten Nationen zu informieren. Entsprechende Verweise zu Online-Auftritten der Bonner UN-Organisationen geben zudem die Gelegenheit, sich tiefergehend mit Themen der nachhaltigen und sozial gerechten Entwicklung sowie den globalen Herausforderungen der Vereinten Nationen zu beschäftigen.

See all News

Facebook Twitter Google+