UN SDG Global Festival of Action in Bonn verschoben

Pressemitteilung: UN SDG Global Festival of Action in Bonn wird verschoben

Bonn, 09. März 2020 - Angesichts des sich rasch entwickelnden COVID-19-Ausbruchs hat die SDG Action Campaign der Vereinten Nationen heute beschlossen, das SDG Global Festival of Action, welches vom 1. bis 3. April 2020 im World Conference Center in Bonn stattfinden sollte, zu verschieben.

Diese Entscheidung wurde nach Konsultationen der deutschen Bundesregierung, lokalen Behörden in Bonn und anderen wichtigen Akteuren getroffen, und im Sinne der Sicherheit und des Wohlergehens der SDG-Partner weltweit und in Bonn.

Das Festival ist eine der inspirierendsten jährlichen Veranstaltungen, die die Sichtbarkeit und die Wirkung von Maßnahmen für die SDGs aus der ganzen Welt steigern. Es wird von und für die SDG Community weltweit konzipiert. Laut Marina Ponti, der Direktorin der SDG Action Campaign, war es eine schwierige Entscheidung. „Die Anerkennung der enormen Anstrengungen, der Zeit und der Energie, die von allen unseren Sitzungsleitern, Rednern, Teilnehmern und Partnern in das Festival investiert wurden, machte die Entscheidung noch schwieriger".

Die UN SDG Action Campaign bestimmt derzeit einen neuen Termin und wird diesen so bald wie möglich bekannt geben.

Weitere Informationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website des Festivals: https://globalfestivalofaction.org/covid-19/


Pressekontakt:

Marta Rojas, Leitung Kommunikation und kreative Partnerschaften, mailto:marta.rojas@undp.org
 

See all News

Facebook Twitter Google+