UNB News

Initiative "Climate Neutral Now" erreicht Meilenstein von 200 Teilnehmern

Im September 2019 hat die Initiative Climate Neutral Now des UN-Klimasekretariats die 200-Teilnehmer-Marke überschritten. Um ihre Klimabilanz zu verbessern und den Übergang zu einer klimaneutralen Gesellschaft zu beschleunigen, ergreifen diese Unternehmen und Organisationen konkrete Maßnahmen. Unter anderem messen sie ihre Emissionen und reduzieren oder kompensieren ihre Emissionen, die sie durch die Unterstützung umweltfreundlicher Projekte im Globalen Süden nicht vermeiden konnten.

Mit Teilnehmern aus der ganzen Welt aus verschiedenen Bereichen wie Energie, Mode, Finanzen, Sport, Technologie, Bildung, Architektur, Recht und Veranstaltungen sensibilisiert Climate Neutral Now für den Klimawandel und setzt sich dafür ein.

Climate Neutral Now umfasst Unternehmen mit globaler Reichweite, aber auch kleine und mittlerständische Unternehmen, die alle Ebenen der Gesellschaft vertreten. Um sie alle zu sehen, besuchen Sie die Website Climate Neutral Now oder das Global Climate Action Portal (NAZCA-Portal).

In den letzten Wochen hat Climate Neutral Now viele neue Unterzeichner begrüßt, darunter:

  • Europäische Vereinigung für öffentliche Immobilien (EPRA);
  • Costa del Este FC, ein Fußballverein in Panama;
  • Alliance for Sustainability Leadership in Education (EAUC) mit Sitz in Großbritannien;
  • North London Collegiate School;
  • In Großbritannien ansässige Anwaltskanzlei Barnes Walker;
  • Fusion Clothing Company aus Schweden;    
  • Nachhaltiges Reiseunternehmen Travelhorst in Deutschland;
  • Kulturoperatørene AS, ein Veranstalter in Norwegen;
  • Girl in Red, eine schwedische Band, für ihre bevorstehende Tour;
  • Matthew Algie & Co. Ltd., ein Kaffeehändler in Großbritannien;
  • Russedress, eine Bekleidungsfirma aus Norwegen;
  • NASOHA, eine Boutique und ein Webshop in Schweden;
  • Newo Global Energy aus Kanada; und
  • Assael Architecture Limited in Großbritannien.

Darüber hinaus haben die Vereinten Nationen einen bedeutenden Fortschritt bei der Bewältigung ihres eigen CO2-Fußabdrucks erzielt. Mit einer neuen Nachhaltigkeitsstrategie, die spezifische Maßnahmen zur weiteren Reduzierung der Treibhausgasemissionen umfasst, hat das UN-System auch eine Kompensation der unvermeidbaren Emissionen von 95% erreicht und sich damit seinem Ziel angenähert, bis 2020 vollständig klimaneutral zu sein.

UNFCCC

See all News

Facebook Twitter Google+