#UtilityClimateAction

GWOPA/UN-Habitat und BMZ/GIZ Webinar-Reihe 2021

2020 haben GWOPA/UN-Habitat und BMZ/GIZ die Webinar-Reihe "Utilities Fight COVID-19" ins Leben gerufen. Die Reihe wird dieses Jahr fortgesetzt und zeigt bewährte Verfahren und gewonnene Erkenntnisse zu Klimaschutzmaßnahmen und Abwassermanagement. Die GWOPA-Webinare sollen eine Plattform bieten, um die Erfahrungen und die konkreten Bedürfnisse der Energieversorger hör- und sichtbar zu machen und den globalen Austausch zu erleichtern, indem sie Betreiber verschiedener Regionen zusammenbringen.

Die ersten beiden Webinare werden Beispiele aus Sicht der Versorgungsunternehmen bei der Vorbereitung, Reaktion auf und Bekämpfung der Herausforderungen des Klimawandels und deren Auswirkungen auf die Wasserversorgung, die Wasser- und Abwasserinfrastruktur und das Personal der Versorgungsunternehmen präsentieren und diskutieren.

vol. I – Hochwasser und Dürre – Mittwoch, 9. Juni, 13.30-15.00 Uhr MESZ 
vol. II – Hitze und Lauffeuer – Mittwoch, 16. Juni, 13.30-15.00 Uhr MESZ

Die Webinare werden simultan ins Englische, Französische und Spanische übersetzt.

Städte und Gemeinden weltweit leiden zunehmend unter den Auswirkungen klimabedingter Wettergefahren wie Überschwemmungen, Dürren, Meeresspiegelanstieg, Hitzewellen, Erdrutsche und heftige Stürme. Doch viele Wasser- und Sanitärversorger sind auf diese Risiken nicht ausreichend vorbereitet. Die derzeit unter historischen Klimabedingungen konzipierte Infrastruktur ist anfälliger für zukünftige Wetterextreme und den Klimawandel.

Die GWOPA-Webinare sollen eine Plattform bieten, um die Erfahrungen und die konkreten Bedürfnisse der Energieversorger hör- und sichtbar zu machen und den globalen Austausch zu erleichtern, indem sie Betreiber verschiedener Regionen zusammenbringen.

Die Reihe informiert über die Vorbereitungen für den 4. Globalen WOPs-Kongress, der vom 18. bis 29. Oktober 2021 stattfinden wird. Die Sitzungen werden auch eine Diskussion über die Rolle von Water Operators' Partnerships (WOPs) bei der Unterstützung der Reaktionen von Versorgungsunternehmen und der Vorbereitung auf die Auswirkungen des Klimawandels initiieren .

See all News

Facebook Twitter Google+