Summer picnic

Fragen und Antworten zum Leben außerhalb der eigenen vier Wände in diesem Sommer – sich selbst und andere vor COVID-19 schützen

Wir haben mit Ihor Perehinets, Leiter des Programmbereichs Bereitschaftsplanung der Länder in Bezug auf gesundheitliche Notlagen und die Internationalen Gesundheitsvorschriften bei WHO/Europa, gesprochen, um herauszufinden, was die Menschen beachten sollten, um sich selbst und andere in diesem Sommer vor COVID-19 zu schützen. Dabei haben wir Folgendes erfahren:

In zahlreichen Ländern der Europäischen Region werden derzeit die geltenden Beschränkungen gelockert. Welche Botschaft haben Sie für Menschen, die in Versuchung geraten, einfach wieder zu ihrem Leben vor der Pandemie zurückzukehren?

Die Pandemie ist noch nicht vorbei und wir müssen nach wie vor Vorsicht walten lassen.

Wir müssen bedenken, dass wir schon einmal an diesem Punkt waren: Im Sommer 2020 lockerten viele Länder die Beschränkungen, als die COVID-19-Fallzahlen aufgrund der Lockdowns im Frühjahr teilweise zurückgingen, doch im Herbst verzeichneten wir dann in vielen Ländern plötzlich einen enormen Anstieg der Übertragungsraten.

Auch wenn die Bereitstellung der Impfstoffe mit Blick auf den Rückgang der Zahl der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle sowie die Verringerung der Belastung der Gesundheitssysteme vielversprechend ist, breitet sich COVID-19 nach wie vor in allen Teilen der Region aus, u. a. durch deutlich leichter übertragbare besorgniserregende Varianten, die sich immer weiter ausbreiten. Ich würde die Menschen dringend dazu anhalten, ihr potenzielles Risiko von dem Moment an, wenn sie das Haus verlassen, und bis zu dem Zeitpunkt ihrer Rückkehr genau zu beurteilen und weiterhin angemessene Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wie das regelmäßige Waschen und Desinfizieren der Hände, die Einhaltung eines ausreichenden Abstands zu anderen und das Tragen einer Schutzmaske.

Was bedeutet das „potenzielle Risiko genau beurteilen“ in diesem Sommer in der Praxis?

Jeder sollte sein eigenes Risiko einer COVID-19-Infektion in jeder Situation beurteilen, so wie man vielleicht erwägt, ob es sicher ist, die Straße zu überqueren. Es geht darum, sein eigener Risikomanager zu sein und über den Tag hinweg viele unterschiedliche Entscheidungen zu treffen, wie man sich fortbewegt, wo man andere Menschen trifft und welche Aktivitäten man unternimmt. Die WHO, Wissenschaftler und Regierungen können Ratschläge und Empfehlungen ausgeben, doch letztendlich kommt es auf jeden Einzelnen von uns und auf die Gesellschaft als Ganzes an, denn wir alle treffen unsere eigenen Entscheidungen. Wenn sich etwas nicht sicher anfühlt, ist es vermutlich auch nicht sicher. Dann sollte man es besser unterlassen.

Um dies zu veranschaulichen, nehmen wir etwa das Beispiel einer Familie, die darüber nachdenkt, in diesem Sommer einen örtlichen Freizeitpark zu besuchen. Der Freizeitpark zieht wahrscheinlich an den Wochenenden eine große Anzahl an Familien an. Sie könnten sich also dazu entschließen, Ihr eigenes Risiko zu verringern, indem Sie Ihren Besuch auf eine Zeit legen, zu der sich weniger Menschen im Park aufhalten, sodass es leicht ist, genügend Abstand zu anderen zu halten. Was die Anreise angeht, sollte man, sofern man sich für öffentliche Verkehrsmittel entschieden hat, möglicherweise besser außerhalb der Stoßzeiten fahren, um überfüllte Bahnen oder Busse zu vermeiden, und an Bord die Fenster öffnen, um die Belüftung zu verbessern.

Was raten Sie Menschen, die darüber nachdenken, in diesem Jahr in den Sommerferien ins Ausland zu verreisen?

Von Natur aus führen Reisen zu vermehrter Mobilität, physischer Interaktion mit anderen und Menschenansammlungen an Flughäfen und anderen Verkehrsknotenpunkten, was wiederum zu einer verstärkten Übertragung des Virus führt.

Ich rate den Menschen dringend, genau zu überlegen, ob sie unbedingt verreisen müssen, auch wenn sie vollständig geimpft sind, da weiterhin die Möglichkeit einer Infektion mit dem Virus, einer leichten Erkrankung und der Übertragung auf andere besteht. Reisen sind leider noch nicht risikofrei. Die Botschaft in diesem Jahr ist, dass wir weiterhin auf der Hut sein müssen, da wir noch nicht das Ende der Pandemie erreicht haben.

Und was empfehlen Sie Menschen, die darüber nachdenken an den Strand zu fahren, ein Picknick im Park zu veranstalten oder draußen zu grillen?

Auch wenn man draußen sicherer ist, sollte man dennoch weiterhin einen Abstand von mindestens einem Meter zu anderen halten. Auch touristische Ziele und Bereiche, die häufig überlaufen sind, wie belebte Badeorte, sollte man nach Möglichkeit vermeiden oder den Besuch auf Zeiten verlegen, wenn sich dort weniger Menschen aufhalten. Bringen Sie Desinfektionsmittel mit und waschen Sie regelmäßig Ihre Hände, um eine Infektion zu vermeiden.

Ist es eine gute Idee, mit den Kindern in den Sommerferien ins örtliche Schwimmbad zu gehen?

Hallenbäder sind möglicherweise während der Sommerferien sehr voll, was es schwer macht, einen sicheren Abstand zu halten. Informieren Sie sich im Vorfeld über die Örtlichkeiten, da Beschränkungen bezüglich der Anzahl an Menschen gelten könnten, die sich jeweils gleichzeitig dort aufhalten dürfen. Die sicherere Option ist es, sofern möglich und nahe gelegen, in ein Freibad zu gehen oder ans Meer zu fahren, wo man sich im Freien aufhalten kann. Wenn man seinen Besuch zeitlich so einrichtet, dass man Menschenmassen vermeiden und weiterhin sicheren Abstand zu anderen halten kann, reduziert man sein eigenes Risiko erheblich.

Viele Menschen kommen möglicherweise in Versuchung, über den Sommer Bars und Restaurants zu besuchen. Was ist Ihre Botschaft an sie, um sich nach wie vor zu schützen?

Der Sommer ist die ideale Zeit, um im Freien zu essen. Im Freien Drinks oder Essen zu sich zu nehmen, ist definitiv die sicherere Option, wenn man darum bemüht ist, sein eigenes COVID-19-Risiko zu reduzieren. Wenn man erwägt, sich drinnen in Bars, Cafés oder Restaurants aufzuhalten, sollte man vorher sicherstellen, dass die Lokalität gut belüftet ist, etwa durch offene Türen oder Fenster, und dass man leicht Abstand zu anderen halten kann.

Ist es derzeit eine gute Idee, ins Kino oder Theater zu gehen?

Wenn man sich Filme in einem Freiluftkino oder Theaterstücke auf einer Freiluftbühne anschauen kann, ist das natürlich weitaus besser, da eine bessere Luftzirkulation gewährleistet ist als in Innenräumen und ein geringeres Risiko herrscht, sich mit COVID-19 anzustecken oder das Virus zu verbreiten. Wenn man sich drinnen aufhalten muss, sollte man sich an die Empfehlungen der örtlichen Behörden im Hinblick auf das Tragen von Schutzmasken, eine sichere Abstandwahrung und regelmäßiges Händewaschen halten.

Ist es sicher, diesen Sommer zu einem Festival zu gehen?

Es ist wichtig, vorher die Größe des Festivals und den Veranstaltungsort zu beurteilen. Wir würden den Menschen dringend raten, genau zu überlegen, ob es wirklich notwendig ist, an einer Veranstaltung mit großen Menschenmassen teilzunehmen, da das Risiko einer COVID-19-Übertragung natürlich höher ist, je mehr Menschen an einem Ort zusammenkommen. Open-Air-Veranstaltungen können sicherer sein, jedoch nur solange es genug Platz gibt, um einen sicheren Abstand zu anderen zu halten und Überfüllung zu vermeiden.

Was sollte man bei der Wahl einer Örtlichkeit für eine Hochzeit oder ein Treffen mit Freunden und Familie bedenken?

Sofern möglich, sollte man die Veranstaltung draußen abhalten. Wenn drinnen die einzige Möglichkeit ist, sollte eine gute Belüftung gewährleistet sein, etwa durch offene Türen und Fenster. Wir sollten uns alle darum bemühen, die drei Cs zu vermeiden – Orte, die geschlossen (closed), beengt (confined) oder überfüllt (crowded) sind, da sich hier das Virus leichter auf andere überträgt. Die Örtlichkeit sollte zudem groß genug sein, dass Freunde und Familie leicht den empfohlenen Abstand von einem Meter zueinander einhalten können, um das Risiko einer Infektion oder der Übertragung des Virus soweit wie möglich zu reduzieren.

Machen Sie sich angesichts der vielen für den Sommer geplanten Sportveranstaltungen Sorgen im Hinblick auf die weitere Übertragung des Virus unter den Zuschauern?

All dies sind Situationen, die wir sehr sorgfältig prüfen müssen, da das Virus sich leichter ausbreitet, wenn Menschen miteinander interagieren. Es besteht natürlich ein gewisses Risiko und wir wissen, dass große Menschenansammlungen die Ausbreitung des Virus beschleunigen können. Dies kann in Stadien der Fall sein und natürlich auch während des Wettkampfs selbst, bei Aktivitäten in Fan-Bereichen, bei Feierlichkeiten, an Flughäfen, in der lokalen Gemeinschaft, in öffentlichen Verkehrsmitteln und an anderen Knotenpunkten, an denen Menschen in großer Anzahl zusammenkommen.

Obwohl wir natürlich verstehen, dass die Menschen sich freuen, endlich wieder an großen Sportveranstaltungen teilnehmen zu können, sind wir andererseits verständlicherweise auch etwas besorgt – insbesondere angesichts der Erfahrungen aus dem letzten Jahr, als die Maßnahmen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und die sozialen Maßnahmen gelockert wurden –, dass die Teilnahme an derartigen Veranstaltungen und Menschenansammlungen das Risiko einer Infektion mit oder Verbreitung von COVID-19 erhöhen könnte.

Das WHO-Regionalbüro für Europa hat eine Kampagne unter dem Titel „Summer Sense“ gestartet, mit der es alle Menschen dazu ermuntern möchte, weiterhin gesunden Menschenverstand und Vorsicht walten zu lassen und sich auch in diesem Sommer weiterhin vor COVID-19 zu schützen. Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei, daher ist von allen gesunder Menschenverstand gefragt, getreu dem Motto #SummerSense, und:

  • wenn man darüber nachdenkt zu verreisen, sollte man sich fragen, ob dies wirklich notwendig ist. Wenn man beschließt zu verreisen, sollte man dies auf sichere Weise tun;
  • man sollte jederzeit sein eigenes Risiko beurteilen;
  • man sollte weiterhin Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, wie häufiges Händewaschen und Desinfizieren der Hände, die Einhaltung von Sicherheitsabständen zu anderen und das Tragen einer Schutzmaske; und
  • man sollte geschlossene, beengte oder überfüllte Örtlichkeiten vermeiden.

Gibt es noch andere Ratschläge, die Sie uns für diesen Sommer mit auf den Weg geben wollen?

Ja, ein weiterer Rat wäre, während der COVID-19-Pandemie Hitze zu meiden. Manche Menschen sind sowohl für Hitzeeinwirkung als auch für Komplikationen aufgrund von COVID-19 besonders anfällig. Denken Sie daran, für Erfrischung und leichte Kleidung zu sorgen, insbesondere, wenn Sie mehr Zeit draußen verbringen.

Gefährdete Personen benötigen an heißen Tagen möglicherweise Hilfe. Helfen Sie gefährdeten Personen, die Rat und Hilfe benötigen, und halten Sie sich dabei an die geltenden Abstandsgebote.

See all News

Facebook Twitter Google+