UNCCD

Entscheidungsträger versammeln sich in Côte d'Ivoire zu einer großen Konferenz über Landbewirtschaftung

Einen Monat vor der 15. Tagung der Konferenz der Vertragsparteien (COP15), die vom 9. bis 20. Mai 2022 in Abidjan, Côte d'Ivoire, stattfindet, hat die Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD) die Höhepunkte des Programms und der hochrangigen Teilnehmenden bekannt gegeben.

Von der stellvertretenden Generalsekretärin der Vereinten Nationen, Amina Mohammed, über den mit einem Grammy ausgezeichneten indischen Musiker und UNCCD-Landbotschafter Ricky Kej bis hin zum Vorsitzenden der Kommission der Afrikanischen Union, Moussa Faki Mahamat, und der kenianischen Jugendführerin und UNCCD-Landheldin Patricia Kombo werden führende Persönlichkeiten aus allen Bereichen des Lebens zu dieser wichtigen Veranstaltung zusammenkommen, die sich mit der Zukunft der Landbewirtschaftung befasst.

Das Thema der COP15 "Land. Life. Legacy: From scarcity to prosperity" (Von der Knappheit zum Wohlstand) ist ein Aufruf zum Handeln, um sicherzustellen, dass Land, welches die Lebensader unseres Planeten ist, auch weiterhin den heutigen und künftigen Generationen zugute kommt.  

Zu den Höhepunkten des Programms gehört ein hochrangiges Treffen am 9. und 10. Mai, an dem Staatsoberhäupter, Umweltminister, Vertreter des Privatsektors und der Zivilgesellschaft teilnehmen werden. Sie werden diskutieren, wie die globale Agenda zur Wiederherstellung von Land beschleunigt, die Landnutzung zukunftssicher gemacht und die zunehmenden Auswirkungen von Dürren bekämpft werden können. Côte d'Ivoire als Gastgeber der COP wird auch das ehrgeizige Abidjan Legacy Programme ankündigen.

Der Gender Caucus, der vom 10. bis 12. Mai stattfindet, wird führende Persönlichkeiten zusammenbringen, darunter die erste weibliche Präsidentin Finnlands Tarja Halonen, die auch UNCCD-Botschafterin für Landfragen ist, und die First Lady von Côte d'Ivoire Dominique Ouattara, um die unterschiedlichen Auswirkungen der Landdegradation auf Frauen und Männer zu erörtern und die Gleichstellungsagenda bei der Umsetzung des Übereinkommens voranzubringen.

Das Green Business Forum am 10. und 11. Mai wird sich auf die nachhaltige Landbewirtschaftung und die Sicherung der Wertschöpfungsketten für wichtige Rohstoffe konzentrieren. Zu den Teilnehmern gehört die malische Musikerin und UNCCD-Landbotschafterin Inna Modja, die von Frauen geführte Geschäftsinitiativen in der Sahelzone durch eine innovative NFT-Auktion unterstützt.

Das dritte UNCCD-Jugendforum am 8. und 9. Mai bietet jungen Menschen eine Plattform, um ihr Engagement für die Neutralität der Landdegradation zu bekunden und ihre Erfahrungen im Kampf gegen die Wüstenbildung auszutauschen. Ein Schwerpunkt des Forums wird die Schaffung menschenwürdiger Arbeitsplätze für Jugendliche sein. Zu den Forumsteilnehmern gehören UNCCD-Landhelden aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Karibik sowie Jugendvertreter aus den 11 Ländern, die an der afrikanischen Great Green Wall Initiative beteiligt sind.

Gemeinsam mit den UN-Konventionen zum Klimawandel und zur biologischen Vielfalt wird die UNCCD den Pavillon der Rio-Konventionen auf der COP15 organisieren, um die miteinander verknüpften Herausforderungen der Landdegradation, des Klimawandels und des Verlusts der biologischen Vielfalt anzusprechen, unter Beteiligung der Vorsitze und Exekutivsekretäre dieser wichtigen multilateralen Verträge, die aus dem Erdgipfel von Rio hervorgegangen sind. Die UNCCD COP15 ist die erste der drei Tagungen der Rio-Konvention, die 2022 stattfinden werden. Die COP15 zur biologischen Vielfalt und die COP27 zum Klimawandel werden später in diesem Jahr in Kunming (China) bzw. Sharm El-Sheikh (Ägypten) stattfinden.

Für weitere Informationen und zur Anmeldung besuchen Sie bitte: https://www.unccd.int/cop15

See all News

Facebook Twitter Google+