Africa Climate Week

Die Registrierung für die diesjährige Afrika Klimawoche (ACW 2022) ist nun geöffnet

Die diesjährige Afrika Klimawoche (ACW) beruft verschiedenste Interessengruppen ein, wie beispielsweise afrikanische Minister, um eine Plattform für regionale Kollaboration zu schaffen. Das Event wird gemeinsame Risiken und Möglichkeiten adressieren, um den Klimawandel anzugehen. Die Diskussionen der Regierungen, Leitungen aus dem Privatsektor, Entwicklungsorganisationen, Jugendlichen und der Zivilgesellschaft sollen die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens auf der regionalen Ebene vorantreiben. Bereits existierende Beispiele des Klimaschutzes werden bei einem Action Hub präsentiert, um zu zeigen, was möglich ist und um weitere Aktionen zu inspirieren.

Der stellvertretende Vorstand der Klimarahmenkonvention Ovais Sarmad sagt, „Wie wir bei der UN-Klimakonferenz COP26 in Glasgow letztes Jahr gelernt haben, ist es wertvoll sich in Person zu treffen. Vertrauen ist ein wichtiger Teil des Erfolgs, wenn es um das Erreichen von Abmachungen geht und die Kollaboration vorangetrieben werden soll… Wir sind hier, um einen neuen Kurs zu beschreiten. Wir sind hier, um gemeinsam am Klimaschutz zu arbeiten. Wir sind hier, um existierende Partnerschaften zu stärken und neue zu einzugehen. Wir sind hier, um einen bedeutsamen Schritt hin zum COP27 in Sharm el-Sheikh, Ägypten, in November zu gehen.

Tanguy Gahouma, der besondere Berater des Präsidenten von Gabon, schaute sich die ACW 2022 in Bezug auf Afrikas Zukunft an. Er sagte, „Klimawandel ist die weltgrößte Herausforderung, wobei die Einflüsse bereits jetzt hier in Afrika und auf der ganzen Welt spürbar sind. Gabon fühlt sich geehrt der Gastgeber der Afrika Klimawoche 2022 zu sein und dadurch Führungskräfte, Experten und Interessensvertreter zusammenzubringen, um die Herausforderung gemeinsam anzugehen. Das Pariser Klimaabkommen gab uns ein klares Mandat für Maßnahme. Der Klimapakt von Glasgow gab uns ein gemeinsames Set an Regeln, um gemeinsame Maßnahmen zu implementieren. Die Afrika Klimawoche 2022 ist unsere Möglichkeit, eine Dynamik vor der COP27 in Ägypten diesen November zu kreieren."

Die ACW 2022 wird von der Regierung von Gabon geleitet und vom UN-Klimasekretariat gemeinsam mit globalen Partnern des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen, des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und der Weltbank geleitet. Partner in der Region sind unter anderem die Afrikanische Union, die Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB), die Wirtschaftskommission für Afrika (UNECA) und UN Gabon.

Interessensvertreter sind dazu ermutigt, sich für die ACW 2022 registrieren und Führungskräfte, Experten und Praktiker aus ganz Afrika dabei zu unterstützen, regionale Risiken zu adressieren, nachhaltige Lösungen zu suchen und Partnerschaften für den Klimaschutz zu einzugehen.

Man kann sich auf der ACW 2022 Registerieungsseite einfach und kostenlos registrieren. Allerdings ist die Anzahl der Plätze begrenzt. Die Annahme der Registrierung erfolgt gemeinsam mit der Regierung von Gabon, weshalb eine separate Visa-Registrierung für die Teilnahme an der ACW 2022 nötig ist. Da ein hohes Interesse an der ACW 2022 besteht, sollten sich die Interessenten so früh wie möglich registrieren, um am 29. August in Libreville dabei zu sein.

Die Afrika Klimawoche 2022 ist Teil der regionalen Klimawochen 2022 Reihe. Die MENA Klimawoche 2022war die erste der Reihe im März in Dubai und brachte fast 4.000 Menschen für vier Tage zusammen. Die LAC Klimawoche fand vom 18-22 Juli in Santo Domingo, Dominikanische Republik statt.

Besuchen sie www.regionalclimateweeks.org, um die regionalen Klimawochen 2022 zu erkunden, Videos zu schauen und zu sehen, wie die Wochen zur Dynamik der COP27 beitragen.

 

Weitere Informationen

Für Medienanfragen kontaktieren Sie die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen unter press@unfccc.int oder John Hay unter jhay@unfccc.int. Für Anfragen auf Französisch kontaktieren Sie Siyad Fayoumi unter sfayoumi@unfccc.int. Bitte beachten Sie, dass Medien sich als reguläre Teilnehmer für die ACW 2022 anmelden müssen.

Weitere Informationen finden sie unter www.regionalclimateweeks.org

Werden Sie Teil der Konversation, indem Sie das Hashtag #AfrikaClimateWekk in den sozialen Medien nutzen.

See all News

Facebook Twitter Google+