UNB News

CTCN-Publikation untersucht Rolle des Technologietransfers bei der Steigerung der Klimaambitionen

Gemeinsam mit dem UN-Umweltprogramm (UNEP) und der UN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO) hat das Climate Technology Centre and Network (CTCN) einen Bericht mit dem Titel "Climate Change Strategies 2020" veröffentlicht.

Die neue Publikation diskutiert die Rolle der CTCN-Mitglieder bei der Verbreitung von Wissensprodukten wie Technologiebewertungen und Informationen über neue Technologien und Ansätze über das Online-Portal ctc-n.org.

Der Bericht enthält dazu verschiedene Fallstudien und Initiativen zum Wissensaustausch, die die Rolle des Technologietransfers bei der Bekämpfung des Klimawandels und der Anpassung an den Klimawandel veranschaulichen. Die Publikation zeigt technische Lösungen und damit verbundene Governance-Regelungen auf, die ein breites Spektrum von Sektoren abdecken, darunter Land- und Forstwirtschaft, Infrastruktur und Stadtplanung, Küstenschutz und Frühwarnsysteme sowie nachhaltige Wasserversorgung.

Das Climate Technology Centre and Network (CTCN) wurde 2010 von den UNFCCC-Vertragsstaaten als operativer Arm des Technologiemechanismus der Konvention gegründet. Ziel ist es, die technologische Zusammenarbeit zu fördern und die Entwicklung und den Transfer von Klimatechnologien zu verbessern.

Die Veröffentlichung beschreibt die Organisationsstruktur und die Arbeitsmodalitäten des CTCN bei der Erfüllung seines Mandats zur Technologieunterstützung und Finanzierung von Vertragsparteien des UNFCCC. Es wird erläutert, wie die Interventionen des CTCN dazu beitragen, die Kapazitäten der Länder zur Übernahme und Nutzung von Klimatechnologie aufzubauen, u.a. durch die Einbindung lokaler Partner zur Entwicklung kontextspezifischer Lösungen, die über das globale Netzwerk von mehr als 500 spezialisierten technischen Partnern umgesetzt werden.

Eines der in der Publikation hervorgehobenen Projekte der technischen Zusammenarbeit ist eine Partnerschaft mit dem Ministerium für neue und erneuerbare Energien von Benin und dem niederländischen Unternehmen Partners for Innovation, die darauf abzielt, das Potenzial des Landes für die Erzeugung von Windenergie zu nutzen, indem die Entwicklung und Produktion von erschwinglichen Kleinwindkraftanlagen unterstützt wird. Auch die Initiative Green Cooling Africa, ein vom Bundesumweltministerium gefördertes Vier-Länder-Projekt, wird vorgestellt. Ziel des Projekts ist es, einen prototypischen Best-Practice-Ansatz zur Einführung hocheffizienter Kühl- und Klimageräte mit einem geschätzten Treibhausgasminderungspotenzial von 30 % gegenüber den derzeitigen Zielen für 2030 zu entwickeln.

Rose Mwebaza, Direktorin des CTCN, gab an, dass die bisher investierten rund 50 Millionen US-Dollar voraussichtlich 900 Millionen US-Dollar mobilisieren und "in den nächsten zehn Jahren fast 120 Megatonnen Treibhausgasemissionen reduzieren werden".

Link zum Bericht (EN): https://www.ctc-n.org/sites/www.ctc-n.org/files/climate_change_strategies_2020._final._with_links_1.pdf

CTCN Website: https://www.ctc-n.org/

ctcn

See all News

Facebook Twitter Google+