COP23 Volunteers
Klimaschutz - Werde Freiwillige/r für die Klimakonferenz COP23!

UNFCCC/ UNV Pressemitteilung

  • Mach mit beim Klimaschutz - Melde Dich als Freiwillige/r für die Klimakonferenz COP23!

Das Freiwilligenprogramm der Vereinten Nationen (UNV), in Zusammenarbeit mit dem UN-Klimasekretariat (UNFCCC), nimmt ab jetzt Bewerbungen von Freiwilligen entgegen, die mithelfen möchten, die diesjährige Klimakonferenz COP23 zu organisieren. Die Konferenz findet vom 6. bis 17. November in Bonn statt. 

Mehr als 650 Freiwillige werden die Gelegenheit haben, eine Vielzahl an Aufgaben zu übernehmen. Dazu gehört unter anderem, Veranstaltungen und Ausstellungen am Rande der Konferenz mit zu organisieren, an der Anmeldung auszuhelfen, bei Nachhaltigkeitsprojekten mitzuwirken, und in den Konferenzräumen zu assistieren. 

Die Freiwilligen werden an Seminaren teilnehmen, die ganz gezielt Wissen vermitteln: Wissen über den Klimawandel und die damit zusammenhängenden Themen ebenso wie über die Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung, das Pariser Klimaschutzabkommen, und nicht zuletzt die Vision und den Auftrag der Klimakonferenz COP23. Darüber hinaus werden die Freiwilligen in ihre jeweiligen Aufgaben eingewiesen, sodass sie ihren Auftrag bei der Konferenz erfolgreich erfüllen können. 

Interessenten sollten mindestens 18 Jahre alt sein, über gute Englischkenntnisse verfügen und gerne im Team arbeiten. Außerdem sind Taktgefühl und ein gutes Einschätzungsvermögen gefragt. 

Besonders gesucht werden Interessenten mit einem akademischen oder beruflichen Hintergrund in den Bereichen Nachhaltigkeit, Politikwissenschaften bzw. Internationale Beziehungen, Jura, Betriebs- oder Volkswirtschaft, öffentliche Verwaltung, Umwelt- sowie Sozialwissenschaften.

Vor allen Dingen aber sollten die Bewerber hochmotiviert sein und sich darauf freuen, ihren Teil zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz beizutragen! 

Die Bewerbung von Flüchtlingen, Bürgern der am wenigsten entwickelten Länder und den kleinen Inselstaaten sowie Menschen mit Behinderung werden besonders berücksichtigt. Obwohl Bewerber, die für den gesamten Konferenz-Zeitraum zur Verfügung stehen, bevorzugt werden, werden auch Bewerbungen von Kandidaten akzeptiert, die eingeschränkt verfügbar sind. 

Über die Konferenz hinaus sind die Freiwilligen aufgerufen, in ihren Heimatstädten und Gemeinden Botschafter für Nachhaltigkeit zu werden. Sie haben damit Zugang zu Ideen und Ressourcen, die sie in die Lage versetzen, Initiativen für nachhaltige Entwicklung in Bonn und Umgebung ins Leben zu rufen. So kann ihr Einsatz eine über viele Jahre bleibende Wirkung entfalten.

Es gilt zu beachten, dass keine Unterstützung zur Erlangung von Visa geleistet werden kann. Bewerber sind selbst für ihren Aufenthaltsstatus in Deutschland verantwortlich. Die Freiwilligen sind zudem für ihre Reise-, Unterkunfts- sowie Lebenshaltungskosten selbst verantwortlich. 

Wenn Du dem globalen Einsatz für den Klimaschutz beitreten und Deinen Einsatz als Freiwilliger bei der COP23 beginnen möchtest, melde Dich sobald wie möglich an: http://www.cop23volunteers.com

Weitere Informationen über die Freiwilligen bei der COP23 gibt's hier: https://www.unv.org/cop23